Der natürliche tod

 

Eine Dokumentation über das Sterben vor über 100 Jahren

 

Die Forschung und Möglichkeiten schreiten mit ungeheurer Schnelligkeit voran: Lernbücher für zweijährige Kinder wie Papa ein Kind bekommt, Transplantationen und Raumanzüge, um sich in alte Menschen hinein versetzen zu können, Gene menschlicher Embryonen können mit Crisp-Cas9 manipuliert werden - nichts scheint der heutigen Gesellschaft mehr unmöglich. Nur dem Tod, dem Ende jedes Lebens, können wir noch nichts entgegenhalten. Nur Aufhalten und hinausschieben können wir ihn.

Diskussionen über Sterbehilfe und Legalisierung der Abtreibung erhitzen die Gemüter und den Ethikrat. Zeitgeist und Moralvorstellungen müssen immer wieder aufeinander abgestimmt werden. Um den Blick in die Zukunft zu wagen, kann ein Blick in die Vergangenheit nicht schaden.

Dieses Buch soll Anregungen geben und Diskussionsgrundlage sein.

 

Das Vorwort dazu schrieb der langjährige Chefarzt in Frankfurt-Höchst, Prof. Dr. med Wolf-Joachim Stelter.

 

 

SBN: 978-3-00-054483-5                                                     Preis: 9,80 Euro

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verlag Marel